Nur kurz Leben - cover

Was ein unerwarteter Roadtrip mit dem Leben gemeinsam hat – Nur kurz Leben

Ich wünsche euch einen fantastischen Tag! Heute will ich euch berichten welch außergewöhnlich gutes Leseerlebnis „Nur kurz leben“, der Debütroman von Catherine Strefford, war. Bevor wir dazu kommen, wie üblich, ein paar allgemeine Informationen zum Roman. Erschienen ist der Roman im September 2020 über tolino media, während Nova MD den Vertrieb der Taschenbuchfassung übernimmt. In letzterer ist „Nur kurz leben“ 148 Seiten lang. Ebenfalls 2020 wurde der Roman mit dem ersten Platz beim tolino media Newcomerpreis ausgezeichnet.

Servicehinweis: Um den Roman zur Gänze zu besprechen, kann ich nicht darauf verzichten zu spoilern. Wie immer findet ihr den Spoilerteil auf Seite 2. Wenn ihr also vorhabt „Nur kurz leben“ noch zu lesen und keine Spoiler mögt, könnt ihr die Rezension dennoch gefahrlos zu Ende lesen und lasst Seite 2 einfach weg.

Eine unverhoffte Geiselnahme.

Die Hauptfigur Richie ist ein gänzlich normaler Typ, der ein gänzlich normales Leben führt, dass überhaupt nichts für ihn bereithält. Eines Tages hat er davon endgültig genug und stiehlt vierzehntausend Euro aus der Kasse der Tankstelle, in der er selbst arbeitet, und das Auto einer Kundin gleich dazu. Was er jedoch nicht ahnt ist, dass er neben dem Auto auch noch ihren Sohn Leon entführt, der auf der Rückbank schläft. Leon taugt jedoch ebenso wenig als Geisel, wie Richie als Geiselnehmer, denn der Junge will gar nicht sofort zurück. Es beginnt ein spannender Roadtrip auf der Flucht Richtung Süden, der für die Beiden auch eine emotionale Reise werden wird und an dessen Ende eine tiefe Freundschaft steht.

„Scheiß drauf und sei einfach scheiß Batman“

Der Roadtrip, den Richie und Leon so unverhofft unternehmen steht in mehr als nur einer Hinsicht symbolisch für etwas. Da wäre die emotionale Reise, die beide Figuren unternehmen. Sie wachsen aneinander und lernen so beide, sich nicht von den Hindernissen in ihrem Leben entmutigen zu lassen. Dinge einfach zu machen und nicht aus Furcht in ihrer Tristesse zu verharren. Sie lernen gleichzeitig den Moment zu leben und doch ihre Zukunft zu gestalten, egal was dort auf einen wartet. Nicht alle Hoffnung fahren zu lassen, sondern, wie Leon sagt, darauf zu scheißen und einfach scheiß Batman zu sein. Der Roadtrip steht aber auch für das Leben selbst, denn wie das Leben, verläuft auch er höchst unvorhersehbar und die beiden versuchen stehts das Beste aus ihrer Reise zu machen.

Reduziert auf das wesentliche.

„Nur kurz leben“ merkt man an keiner Stelle an, dass es sich um das Debüt von Catherine Strefford handelt. In ihrem eigenen Stil, knapp, reduziert auf das Wesentliche und dennoch flüssig zu lesen, schafft sie es ihren Charakteren in einem Satz mehr Tiefe zu verleihen als andere Autoren in einem ganzen Absatz. Dennoch bleibt jeder Figur ihre eigene Stimme, ihre Eigenarten und Charakterzüge, denn Leon und Richie sind zwei grundlegend verschiedene Charaktere in grundlegend verschiedenen Lebenssituationen. Die beiden streiten und diskutieren bis die Fetzen fliegen und dabei erfahren wir auf den wenigen Seiten so viel von ihnen. Wir erleben, wie sie voneinander lernen mit ihrer eigenen Lebenssituation umzugehen. Zu akzeptieren, dass nicht alles immer so verläuft, wie man sich das vorher ausmalt und dass das völlig in Ordnung ist.

Empfehlung.

„Nur kurz leben“ ist mein persönliches Highlight 2020. Die Geschichte von Richie und Leon hat mich schon nach wenigen Seiten gepackt und nicht mehr losgelassen. Immer wollte ich wissen, was als nächstes passiert und fühlte mit den Beiden auf jedem Abschnitt ihrer Reise mit. Das Ende ist ab einem bestimmten Punkt in der Handlung vorhersehbar, aber nur, weil es das konsequente Ende für diese Geschichte ist. „Nur kurz Leben“ nahm mich mit auf eine Reise voller emotionaler Höhen und Tiefen. Eine Reise, die ich jedem nur empfehlen kann und ich hoffe, dass wir von Catherine Strefford in Zukunft noch viel mehr lesen werden.

(Spoilerteil auf Seite 2)


Nur kurz Leben - Cover

Titel: Nur kurz leben

Autor*in: Catherine Strefford

Verlag: tolino media / Nova MD

Erscheinungsjahr: 2020

ISBN: 978-3739489582

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.