The Ocean Wind's Desire

Fantasy-Piraten sind cool! – The Ocean Wind‘s Desire

Ich wünsche euch einen fantastischen Tag! Heute erzähle ich euch von „The Ocean Wind’s Desire“, dem ersten Band der Kurzroman-Reihe „Above All Else“ von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen. Erschienen 2020 bei tolino media als eBook, laut meinem Tolino 128 Seiten lang. Ein toller Auftakt! Ich freue mich euch von dieser Leseerfahrung zu berichten.

Piraten der Karibik

„The Ocean Wind’s Desire“ spielt in der Karibik des Jahres 1705 und dreht sich um den Piratenkapitän David Callahan und den Navy-Offizier Gabriel Rosswell. Gleich zu Beginn wird Callahan als ein berühmter und gefürchteter, aber auch besonnener, Piratenkapitän vorgestellt. Während die anderen jeder buchstäblichen Schnapsidee hinterherjagen, sofern sie Beute verspricht, handelt er überlegt und wiegt die Risiken ab. Dennoch lässt er sich von anderen Kapitänen zu einer risikoreichen Kaperfahrt hinreißen und prompt geht auch einiges schief. Nicht nur wird Callahans Schiff schwer beschädigt, er hat auch noch, entgegen seiner üblichen Vorgehensweise, einen Gefangenen genommen. Ausgerechnet den Navy-Offizier Gabriel Rosswell, einen hoch angesehenen Mann der britischen Krone, der Callahan direkt ins Fadenkreuz der britischen Royal-Navy bringt. Soweit so Historienroman. Wir haben es aber nicht mit einem Historienroman zu tun. Zumindest nicht nur.

Callahans Geheimnis

Wie schon andere berühmte Piratengeschichten, auch das von mir sehr geschätzte „Pirates of the Caribbean“, bauen die Autorinnen Altmann und Bestgen auch in ihre Piratengeschichte fantastische Elemente ein. Hier kommt das Fantasy-Element in Form eines dunklen Geheimnisses des Piratenkapitäns Callahan ins Spiel. Dieses Geheimnis bewirkt, dass eine magische Verbindung zwischen David Callahan und Gabriel Rosswell entsteht, die der zentrale Aspekt des Plots wird.

David und Gabriel

Nach dem kurzweiligen Einstieg, der uns nach wenigen Seiten in eine spannende Seeschlacht verwickelt, sitzen die Piraten also auf einer Insel fest, mit einem Gefangenen, der Callahan einfach nicht loslässt. Er spürt die Verbindung, will sie aber zunächst nicht wahrhaben. Immer wieder zieht es ihn jedoch zu seinem Gefangenen hin und es entspinnen sich Gespräche, die eindeutig das Highlight dieser Geschichte sind. Auf der einen Seite Callahan, der versucht zu begreifen, was da mit ihm passiert und gleichzeitig bedacht ist, sein Geheimnis und seinen Ruf zu wahren. Auf der anderen Seite Gabriel der sich heftig gegen die Verbindung wehrt und dennoch mehr preisgibt, als er eigentlich will. Beide Charaktere schaffen es auf diesen wenigen Seiten Tiefe zu entwickeln und bleiben in Erinnerung.

Auftakt mit Schwächen

Neben einigen sprachlichen Stolperern in der ersten Hälfte, die Lesefluss und Immersion etwas stören können, ist die Struktur der Höhen und Tiefen die größte Schwäche des Romans. Sehr schnell landen wir zu Beginn der Geschichte mitten in einer Actionreichen Seeschlacht, die kurzweilig und spannend mit vielen Details beschrieben ist. Anschließend flacht die Action etwas ab und die Charaktere stehen im Mittelpunkt. Es werden Figuren und Beziehungen, sowie der zentrale Plot etabliert. In dem Moment, in dem der Spannungsbogen dann wieder beginnt anzusteigen, ist die Geschichte aber aus, so dass die Geschichte gefühlt nach der Exposition endet. Für das Lesevergnügen ist es jedoch nur halb so schlimm, weil der Weg dahin durch das Zusammenspiel der beiden Hauptfiguren in ihren Dialogen sehr unterhaltsam ist.

Empfehlung

Insgesamt liefern die Autorinnen Altmann und Bestgen mit „The Ocean Wind’s Desire“ also einen spannenden Auftakt mit einigen sprachlichen und strukturellen Schwächen, die jedoch durch die faszinierenden Charaktere und großartigen Dialoge mehr als wett gemacht werden. Dieser erste Teil eröffnet spannende Mysterien, die ich in den nächsten Teilen genauer erforschen möchte und weiß durchwegs zu unterhalten. Über das Piraten-Setting freue ich mich sehr, denn davon gibt es gefühlt zu wenig Aktuelles in der Literatur. Daher kann ich euch diesen Kurzroman nur wärmstens an Herz legen, denn sein wir ehrlich: Fantasy-Piraten sind cool!


Weitere Rezensionen zu “The Ocean Wind’s Desire” :

Titel: The Oceans Wind’s Desire

Autor*in: Roberta Altmann, Judith L. Bestgen

Verlag: tolino media

Erscheinungsjahr: 2020

ISBN: 978-3739498171

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.